2 Kommentare

Drastische Strafe wegen Pyrotechnik-Missbrauch droht


12. August 2014

Nach dem exzessiven Einsatz von Pyrotechnik im Derby ermittelt der DFB-Kontrollausschuss gegen den Club. Leider schon wieder. Da der FCN derzeit auf „Bewährung“ ist, drohen neben einer sechsstelligen Geldstrafe auch eine Sperrung der Stehplätze.

Die Wahrheit liegt nicht nur auf dem Platz, sondern auch auf den Rängen. Beide Wahrheiten waren am Montagabend beim Franken-Derby ein Desaster für den Club. Die bittere 1:5-Klatsche auf dem Spielfeld wird noch lange schmerzen – als ähnlich schmerzhaft wird sich noch das massive Fehlverhalten der FCN-Anhänger auf den Rängen entpuppen.

Immer wieder zündeten sie Rauchbomben und bengalische Feuer, warfen Böller und schossen Leuchtraketen ab. Nicht nur einmalig, sondern unentwegt während dem gesamten Spiel.

Was für ein wahnwitziges Verhalten. Fankultur sieht anders aus!

Verein bezieht klare Position

Die offizielle Haltung des FCN dazu ist ebenfalls unmissverständlich:

„Der 1. FC Nürnberg verurteilt diese Missachtung geltender Stadionregeln auf das Schärfste!

Die Menge der mitgeführten Utensilien, die in den Gästeblöcken über die gesamte Spieldauer hinweg abgebrannt wurden, lässt darauf schließen, dass dies ein geplanter und vom Spielverlauf unabhängiger Einsatz von Pyrotechnik war. Bereits nach Betreten des Blockes war eine Stunde vor dem Anpfiff eine Leuchtrakete auf das Spielfeld geschossen worden. Speziell durch die Verwendung von unkontrollierbaren Leuchtraketen und das Werfen von Böllern in den Innenraum wurde eine mögliche Verletzung von Zuschauern, Spielern und Ordnungspersonal mutwillig in Kauf genommen.“

DFB ermittelt erneut

Es dürfte auch niemanden überraschen, dass der DFB-Kontrollausschuss anlässlich der Vorkommnisse in Fürth wieder gegen den Club Ermittlungen aufgenommen hat. Der Kontrollausschuss hat beide Vereine aufgefordert, bis zum 19. August 2014 eine schriftliche Stellungnahme abzugeben.

Schon in der vergangenen Saison war es mehrfach zur rechtswidrigen Verwendung von Pyrotechnik gekommen. Der DFB hatte dem FCN infolge dieser Vorfälle bereits einen Teilausschluss der Club-Fans bei einem Heimspiel angedroht: Die Blocksperre erfolgte zunächst auf Bewährung, doch der Club-Anhang hat diese Chance am Montagabend mutwillig abgefackelt.

Ich bin gespannt auf das Urteil, rechne aber mit einer drastischen Strafe.

Deutschlandweiter Imageschaden

„Diese Vorfälle haben das Image des 1. FC Nürnberg und seiner Fans bundesweit wiederholt in ein schlechtes Licht gerückt. Der 1. FC Nürnberg wird alles in seiner Macht stehende tun, um die Ermittlungen zu unterstützen, damit die Personen, die sich strafrechtlich auffällig verhalten haben, für ihre Handlungen belangt werden“, lautet am 12. August die klare Botschaft im Vereinsnewsletter fcn.de.

Wie ein erstklassiger Imageschaden zustande kommt, davon konnten sich im ARD-Morgenmagazin am 12. August deutschlandweit viele Zuschauer ein Bild machen: Die beinahe anmutende „Kriegsreportage“ über das Derby-Gebaren der Club-Fans erzeugte einen wenig schmeichelhaften Eindruck – sondern eher einen verheerenden!

Zurück bleiben bei mir Scham und Wut, dass alle normalen Fans und der Verein dafür werden büßen müssen …

Zweifelhafte Botschaft

Geteilter Meinung bin ich auch über die Choreografie der Club-Fans. Auf einem riesigen Transparent stand: „Wir sind der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Was soll uns das eigentlich sagen?

Ich bezeichne mich als eingefleischten und leidenschaftlichen Club-Fan, aber wahrlich nicht als Abschaum! Ich bin mir sicher, das dürfte zigtausend anderen Club-Fans genauso gehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Drastische Strafe wegen Pyrotechnik-Missbrauch droht

  1. der Bericht der ARD war zum Glück mal überhaupt nicht auf Meinung getrimmt.. Manmanman, wenn man sich das anschaut bekommt man echt das Gefühl, dass alle Fußballfans nur auf Prügeln, Pöbeln und Hass aus sind… Das ist ja sowas von subjektiv!

    Gefällt mir

    • Aber traurigerweise haben vor allem die Clubfans mit ihren Taten sämtliche Steilvorlagen geliefert, damit dieser Eindruck überhaupt entstehen konnte. Da musste vom Fernsehen leider gar nicht mehr viel konstruiert werden. Nur werden dann letzlich auch alle normalen und friedlichen Fans in den gleichen Topf geworfen. Und das Image ist erstmal gründlich versaut!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s