Ein Kommentar

Schuldig – ganz ohne Anklage


25. Januar 2015 – Winterpause

Es ist wieder passiert, wie schon so oft in den Jahren zuvor. Ich versuche zwar, mich genau zu erinnern – trotzdem bekomme ich die genaue Anzahl nicht zusammen. Am Schluss konnte ich es einfach nicht mehr verhindern. Der Drang war stärker. Ich gestehe: Schuldig.

Es musste einfach sein. Trotz des schmerzhaften Jahres 2014 mit einem bitteren Abstieg und einem ernüchternden Zweitligaauftakt. Vergeben und vergessen. Fast. Doch der innere Drang zum Club und der Bock auf Fußball haben mich umgestimmt. So blieb mir gar nichts anderes übrig, als doch zuzuschlagen: Es hat sich gelohnt und freudig halte ich sie in Händen – meine Rückrunden-Dauerkarte. Sie war ein echtes Schnäppchen und ich bin in Block 32 bei den acht Heimspielen in der Rückrunde mit von der Partie.

Dauerkarte_2014-2015

Noch 500 sind schwach geworden

500 weiteren Club-Fans schien es ähnlich ergangen zu sein. Sie haben eine Vorrunde lang mit sich gerungen – und dann doch gegen sich selbst … Tja was eigentlich? Gewonnen oder verloren? Das weiß man als Clubberer ja nie so richtig. Vielleicht macht es ja gerade das so spannend. Von vornherein ist nämlich selten klar, ob unser Ruhmreiche gewinnt oder verliert. Ob es ein grandioser Kick oder trostloses Gekicke wird. Auf jeden Fall haben sich bis zum Stichtag 15. Januar noch 500 Fans ihre Dauerkarte für die Rückrunde gesichert. Ich einer davon.

Am Schluss hat die Liebe zum Club gesiegt. Und die Hoffnung, dass die Saison vielleicht doch noch ein erfolgreiches Ende nimmt. Die Wende brachte ja bereits unser neuer Trainer Weiler mit einer hervorragenden Punkteausbeute von 13 Zählern in sechs Spielen. Somit überwintert der FCN auf Platz 8 zwar im Niemandsland der Tabelle, doch der Rückstand auf die Aufstiegsränge ist nicht uneinholbar.

Hoffnung nur 6 Punkte entfernt

Der zweite Platz ist noch in Sichtweite – gerade mal sechs Punkte fehlen. Das ist kein Ding der Unmöglichkeit. Doch dazu muss der Club eine sehr gute Rückrunde spielen, um im Kampf um den Aufstieg noch ein Wörtchen mitreden zu können.

Tabelle_Spieltag-19-Winterpause

 

Ob die Qualität im Kader ausreicht, wird sich zeigen. Nach der Rückkehr einiger Langzeitverletzten vergrößern sich zumindest die Optionen des Trainerstabs. Trotzdem finde ich, dass es noch weitere Verstärkungen gebraucht hätte. Mir reicht die Verpflichtung des Stürmers Sebastian Kerk nicht. Zwei Offensivkräfte hätten es schon noch sein dürfen. Vor allem wenn ich sehe, wie sich die Zweitliga-Konkurrenten in der Winterpause verstärkt haben.

Aber vertrauen wir mal der Fähigkeiten der Trainer und gesamten sportlichen Leitung. Sie sind am nahesten dran und werden ihre Eindrücke vom intensiven Trainingslager in Belek schon richtig analysieren und einzuordnen wissen.

Ende der Winterpause in Sicht

Wer weiß, vielleicht passiert bis zum Ende der Transferphase ja doch noch was und es gibt Verstärkungen zu vermelden. Auf jeden Fall hat das Team noch zwei Wochen Zeit, bis die lange Winterpause endlich vorbei ist. Zeit genug, um den letzen Feinschliff vorzunehmen und topfit den Bornheimer Hang zu stürmen.

Für das Auftaktspiel beim FSV Frankfurt haben sich 5.000 Club-Fans angekündigt. Das riecht nach einem Heimspiel, beim dem wir nen Dreier mitnehmen werden.

Bald geht’s los. Ich hab richtig Bock drauf. Wie auch immer 2015 wird: „Ich bereue diese Liebe nicht!“
Und wann werdet ihr endlich schuldig?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Schuldig – ganz ohne Anklage

  1. Ich bin mir sicher, so schnell werde ich nicht schuldig…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s