Hinterlasse einen Kommentar

Im Würgegriff der Funktionäre


27. Februar 2015 – WM 2022 in Katar

Die WM-Vergabe 2022 in die Wüste nach Katar – ein Wahnsinn gemacht durch Funktionäre. Doch seit einigen Tagen wissen wir, dass es noch skrupellos dreister geht: Die FIFA degeneriert dieses Turnier zu einem Geplänkel unterm Weihnachtsbaum und lässt den Liga-Spielbetrieb über die Klinge springen. Kater statt Katar.

Am Anfang habe ich noch gelacht, als das hochangesehene FIFA-Exekutivkomitee beschloss, die WM 2022 in die Wüste zu schicken. In Katars Wüstensand soll das Weltturnier stattfinden. Erst lief es mir eiskalt den Rücken runter, dann trieb es mir die Schweißperlen auf die Stirn. Eine WM bei fast 50 Grad Celsisus – doch die gierigen Funktionäre meinen es tatsächlich Ernst!

Die unumstößliche Entscheidung der FIFA war gefallen. Bei völlig klarem Verstand und absolut ohne Bestechung. Wer‘s glaubt. Läuft alles wie geschmiert. Seitdem wurde viel diskutiert über Sinn und Unsinn, Temperaturen, Menschenrechtsverstöße, Folter und Zwangsarbeit auf Katars Stadionbaustellen. Aber bloß keine Sorge, dort ist absolut alles legal und in bester Ordnung. Klar doch!

Sechster Stern unterm Weihnachtsbaum?

Kaum wurde jahrelang gezweifelt und gestritten, schon zeigt die FIFA Einsicht und bewegt sich: Sie hat tatsächlich eingesehen, dass es in Katars Sommer zu heiß ist! Wow, wer hätte das gedacht. Daher lautet die folgerichtige Entscheidung, das Turnier doch an ein anderes Land zu vergeben – sollte man meinen. Doch stattdessen die nächste Dreistheit: Die unfehlbare Task Force des Fußballweltverbandes FIFA gab am 24. Februar 2015 bekannt, dass die Weltmeisterschaft 2022 in Katar erstmalig im Winter über die Bühne gehen soll.

Dabei wurde auch gleich der Termin des Endspiels diskutiert. Kurz vor Weihnachten am 23. Dezember würde doch prima passen? Statt Schweiß auf der Stirn läuft es mir nun wieder eiskalt den Rücken runter.

Doch keine Angst, ihr Fußballtraditionalisten, denn der 78-jährige allmächtige FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat heute glücklicherweise Klartext gesprochen:

„Nicht am 23. Dezember. Definitiv nicht. Wir müssen spätestens am 18. Dezember fertig sein. Ich bin gegen den Tag vor Heiligabend.“

Na dann ist ja alles gut. Mein Gott, was für ein Irrsinn. Schickt diesen Fußball-Greis doch endlich in die ewige Rente!

Kein Bock aufs Wintermärchen

Entweder ist sich die FIFA-Funktionärs-Clique nicht bewusst, was sie mit einer Winter-WM anrichtet, oder es ist ihr schlichtweg egal. Man beachte nur, welches Chaos sie in den ausgeklügelten und rappelvollen Terminkalendern der europäischen Fußball-Ligen verursachen. Das hält man im Kopf nicht aus. Profitgier vor Vernunft – nicht neu im kommerzialisierten Fußball-Business.

Ich jedenfalls habe keinen Bock auf die Winter-WM. Selbst wenn es ein Wintermärchen mit unserem sechsten Stern werden sollte. Wie soll denn Stimmung aufkommen im Winter? Public-Viewing und Biergarten kann man da ja wohl getrost vergessen. Leute, eine WM gehört in den Sommer! So wie seit Jahrzehnten üblich.

Außerdem brauche ich die Zeit im November und Dezember für andere Dinge: Da ist nämlich traditionell die allherbstliche Sinnkrise beim FCN angesagt. Da hab ich doch keinen Kopf für ne WM! Kater statt Katar.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s