Ein Kommentar

Ladehemmung auf der Alm


9. März 2018 – 26. Spieltag:

Die zweite Niederlage am Stück. 0:1 – wieder verliert der Club zu Null. Genau wie im Hinspiel fällt das entscheidende Tor kurz vor Spielende. Wieder war es der gleiche Torschütze. Der Aufstiegsplatz gerät in Gefahr.

Das darf doch alles nicht wahr sein! Der Club bringt sich mit einer unglücklichen Verkettung von konfusen Einzelaktionen in der Schlussminute um den verdienten Auswärtspunkt!

Das Schlimme daran: Mir war klar, dass der überhastete Werner-Kopfball an der Mittellinie zum Gegner Folgen haben würde. Der Club ist in der Vorwärtsbewegung und schlecht sortiert. Bielefeld nutzt den freien Raum. Eine Flanke vom linken Strafraumeck fälscht Ewerton im Fünfmeterraum zu einer Bogenlampe ab. Ein Bielefelder spitzelt den Ball von der Torauslinie zum Fünfmeterraum und der Armine Kerschbaumer knallt das Leder unter die Latte. Er vollstreckt zum 1:0 in der 90. Minute. Die Entscheidung. Der Club hat in der Nachspielzeit keine Torchance mehr. Wieder gegen Bielefeld verloren. Daran kann leider auch der starke Auswärtssupport der 1.500 Club-Fans nichts ändern.

Kerschbaumer ist doof!

Duplizität der Ereignisse, dass im Hinspiel genauso ein saublöder Ballverlust an der Mittellinie den Bielefelder Kerschbaumer zum Alleingang und anschießendem Siegtor kurz vor Spielende eingeladen hat. Damals wie heute bin ich vollkommen bedient. Einen Punkt schon fast sicher gehabt und dann doch noch hergeschenkt! Puh. Das ist sehr ärgerlich. Hinspiel reloaded.

Dabei hätten sie es doch wissen müssen!

Hatte der FCN nicht auf seiner Club-App davor gewarnt: „Aufpassen vor der Bielefelder Schlussphase. Die Arminia hat in der Schlussviertelstunde bereits 16 Treffer erzielt. Höchstwert in Liga 2. In der 90. Minute & Nachspielzeit waren es bockstarke 9 Tore.“

Die Arminia ist wahrlich ein Mentalitätsmonster der letzten Minuten.

Weiter Ladehemmung

Das Tragische daran: Dieses Tor heute war der erste Gegentreffer, den der Club in 2018 auswärts kassiert hat – und gleich ein spielentscheidender! Somit reißt auch die Auswärtsserie von sechs Spielen ohne Niederlage. Schlimmer ist jedoch, dass der FCN nicht mehr trifft. Drei Partien in Folge ohne eigenes Tor. Das ist man von der Tormaschine der Liga nicht mehr gewohnt. Der Altmeister hat zur Unzeit Ladehemmung.

Auch wenn der Einsatz heute gestimmt hat und der Ball gefällig bis zum Sechzehner läuft, aber die Kaltschnäuzigkeit und Effizienz der Chancenverwertung, die den FCN bisher ausgezeichnet hat, ist derzeit verflogen. Genauso die kreativen Momente, die zwingende Torgefahr und Chancen überhaupt erst ermöglichen, sind plötzlich Mangelware.

Jeff Saibene, Trainer von Arminia Bielefeld, bestätigt nach der Partie:

„Das war ein Spiel auf Augenhöhe. Zwei Mannschaften, die gegenseitig großen Respekt hatten. Es gab wenig Torchancen, trotzdem war es ein gutes Spiel auf hohem Niveau. Es gab dann so eine Phase, in der es auf beiden Seiten kippen konnte. Der Sieg ist nicht gestohlen, aber mit einem 0:0 hätte ich auch leben können.“

Vorsprung droht zu schmelzen

Quo vadis FCN? Wenn Kiel am Samstag in Bochum gewinnt, schmilzt der Vorsprung auf kümmerliche zwei Punkte. Bei dem derzeitigen Momentum erwarte ich morgen leider genau das.

Wie kann die Ladehemmung wieder behoben werden? Ist das Nervenkostüm des Ruhmreichen stabil genug oder verheddert sich das junge Team doch in der Angst vor der eigenen Aufstiegscourage? Ich will jetzt nicht als Schwarzmaler auftreten, aber ein paar Sorgenfalten hat mir der Club in den letzten Wochen schon beschert. Klar, dass es Rückschläge geben würde, aber hoffentlich kommt der FCN aus dieser Talsohle wieder möglichst schnell heraus. Sonst überholt uns in den nächsten Wochen plötzlich das zusammenliegende Verfolgerfeld.

Das muss wieder besser werden, denn auch weiterhin gilt: Es gibt keine leichten Gegner in der zweiten Liga und keiner wird an den Club Punkte abschenken! Daher ist eine Trotzreaktion und KÄMPFEN angesagt!

Es werden noch nervenaufreibende Wochen werden. Wir sind der Club und manchmal leider auch Depp.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ladehemmung auf der Alm

  1. […] Ladehemmung auf der Alm […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s