Tag-Archiv | Burgstaller

Tanzbär mit Sepsis


29. Januar 2017 – 18. Spieltag: Der Rückrundenauftakt gegen Dresden ging nach mauer Leistung in die Hose. Lediglich das offene Transferfenster sorgt für frischen Wind und weht noch vier neue Spieler in Nürnbergs Kader. Damit sind die Tage des sepsischen Tanzbären hoffentlich gezählt. Advertisements

Wer hat Bock auf mehr?


22. Januar 2017 – Umfrage: Sechs Wochen Pause und kein bisschen weiser. Am nächsten Sonntag beginnt für den Club die Rückrunde und keiner weiß, wohin die Reise nach Burgstallers Wechsel geht. Absturz oder Trotzreaktion? Nehmt an der Umfrage teil, wie die Saison weiterlaufen wird.

Im Würgegriff der Schulden


9. Januar 2017 – Wintertransfer: Es war zu befürchten, dass Burgis Abschied noch in der Winterpause erfolgen würde. Trotz vernünftiger Ablöse bleiben Schulden und Lizenzauflagen – so ist der Club weiterhin fast handlungsunfähig bei Transfers. Was bedeutet das für die nähere Zukunft?

Burgi und die Tor-Fabrik


19. Dezember 2016 – 17. Spieltag: Mit dem Last-Minute-Sieg gegen Lautern gelingt dem Club ein versöhnlicher Jahresausklang. Zugleich stellt er einen Torrekord auf, an den wohl lange keiner rankommen wird. War Burgis Siegtreffer das Abschiedsgeschenk für Fans und Verein?

Die Extra-Thekenmeile gehen


9. Dezember 2016 – 16. Spieltag: Endlich hinten mal wieder zu Null gespielt. Immer wenn das in den letzten 37 Spielen eintraf, hat der Club gewonnen, weil er mindestens ein Tor erzielt hat. Zur Belohnung gabs ne KÖ-Siegesfeier, was nicht jedem geschmeckt haben dürfte.

Schräge Vollpfosten


Nachlese zum 28. November 2016 – 14. Spieltag: Hinten nicht ganz dich, und vorne auch noch die Vollpfosten gegen dich. Wenn es so läuft, verlierst du eben beim VfB und die Serie reißt. Das Ende jeglicher Aufstiegsambitionen oder einfach nur ein normaler Rückschlag?

Clubdepp is back


3. Dezember 2016 – 15. Spieltag: Der Beginn einer neuen Serie wurde versprochen. Wenn das künftig so weitergehen soll, bekomme ich nen Leberschaden. Ein blamabler Totalausfall in Halbzeit 2 – und das in Überzahl. Macht hoch die Tür. Aufstiegsträume ade.