Tag-Archiv | Choreo

Treu in den Wahnsinn

Treu in den Wahnsinn


20. Oktober 2018 – 8. Spieltag: Der Club kassiert die erste Heimniederlage. Auch die vielen Paraden unseres neuen Keepers Mathenia konnten das verdiente 1:3 gegen Hoffenheim nicht verhindern. Zudem droht ein längerer Ausfall von Stürmer Ishak wegen einer Innenbandzerrung im Knie. Advertisements

Wenn wir mal gefallen sind

Wenn wir mal gefallen sind


25. August 2018 – 1. Spieltag: Einmal Lehrgeld, zwei Videobeweise und ein verschossener Elfmeter. Pech und Unvermögen vermasseln dem Club einen Punktgewinn beim stimmungsvollen Comeback in der Bundesliga.

Freibier statt Felge

Freibier statt Felge


13. Mai 2018 – 34. Spieltag: Die Fans feierten enthusiastisch auf dem Stadionrasen und der Public-Viewing-Aufstiegsfeier. Auch wenn der Club das Gipfeltreffen gegen Düsseldorf mit 2:3 in der Nachspielzeit verlor und die Meisterfelge glücklich an die Fortuna ging. Doch dafür bleibt Trainer Köllner.

Der Funke springt über

Der Funke springt über


30. April 2018 – 32. Spieltag: Ein phantastischer Abend mit Jubel, Emotionen und Freudenfeuer im Max-Morlock-Stadion. Einziger Makel: Rechnerisch ist der Aufstieg (noch) nicht fix. Das Restrisiko trübte die Euphorie im Partytempel allerdings nur bedingt.

Unsanfte Derbylandung

Unsanfte Derbylandung


3. März 2018 – 25. Spieltag: Der Club verliert das Frankenderby mit 0:2. Leider eine verdiente Heimniederlage vor 47.500 Zuschauern. Da die Konkurrenz gleichzeitig siegt, schmilzt der Vorsprung auf Platz 3 auf fünf Punkte.

Der Trainer und sein Mantra

Der Trainer und sein Mantra


6. November 2017 – 13. Spieltag: Wieder einmal geht es mit nem Dämpfer in die Länderspielpause. Erneut ein überflüssiger individueller Fehler, der die Niederlage verschuldet hat. Der Club verspielt sein tabellarisches Momentum und verliert den Anschluss zur Spitze.

Mehr Zielwasser bitte

Mehr Zielwasser bitte


11. September 2017 – 5. Spieltag: Der Club verliert ein Heimspiel, das man eigentlich gar nicht verlieren kann. Doch eine schlechte Chancenverwertung und Unvermögen gepaart mit Verletzungspech sorgen für Ernüchterung.